[DE] Dieser Artikel enthält Affiliate Links. | [EN] This article contains affiliate links.

Anzeige
Dieser Blogartikel ist gesponsert und somit Werbung.

Selber kochen – Eine vergessene Tradition

Anzeige

Oma und Opa kennen es nicht anders. Selbst unsere Eltern wissen sehr genau, wie sie verschiedene Gerichte selber kochen. Doch mit jeder weiteren Generation, gerät dieses Wissen und ebenso die Leidenschaft in Vergessenheit. Ein Resultat des steten Überangebots an Fertigmahlzeiten für die Mikrowelle und Fast Food. Entweder sofort verzehrbereit oder nur wenige Minuten erwärmen – schon kann gegessen werden.

Selber kochen - Eine vergessene Tradition

Fast Food ist out und sollte es bleiben

Wir sprechen hier nicht vom konsequenten Verzicht, aber die Balance besteht einfach nicht mehr. Die Ausrede, es bestünde keine Zeit mehr, ist so nur schwer vertretbar. Denn mit der eigenen Kochkunst steigt das Bewusstsein für Lebensmittel und deren Bedeutung. Wer selbst kocht, achtet genau auf die Zutaten. Die Person entscheidet, wie gesund die geschaffenen Mahlzeiten sind. Denn eines ist sicher: Fast Food dient einzig und allein der schnellen Sättigung!

Frisch kochen bedeutet, seine Gesundheit zu schützen

Das funktioniert natürlich nicht, wenn das geliebte Fast Food zu Hause nachgeahmt wird. Die Ernährung sollte darauf ausgerichtet sein, den Körper mit ausreichend Vitalstoffen zu versorgen. Denn diese bieten Fertigmahlzeiten in der Regel nicht oder sie wurden nur künstlich zugesetzt. Was keinesfalls denselben positiven Effekt auf die Gesundheit hat.

Oben drein wird gern mit einer Vielzahl von Zusatzstoffen gearbeitet. Konservierungsstoffe stören die Verdauung, Palmfett ist ein billiger und ebenso gefährlicher Ersatz für gesunde Fettsäuren geworden. Doch weil der Schaden nicht binnen weniger Stunden nach dem Verzehr eintritt, ignoriert man ihn gern. Langfristig nimmt nicht nur das Gewicht zu, sondern auch die Anzahl der Erkrankungen. Welche schlimmstenfalls einen chronischen Charakter entwickeln.

Restaurant-Besucher sollten es besser wissen

Wer gern im Restaurant essen geht, dann in erster Linie wegen dem frischen Essen. Was die Geschmacksknospen hier erleben, kann kein Fast Food auf der Welt erzeugen. Genau dieses Abenteuer auf der Zunge ist es wert, sich einmal öfter mit den unendlich vielen Rezepten auseinanderzusetzen.

Das Internet hat uns die kulinarische Vielfalt aus aller Welt direkt an den heimischen Herd gebracht. Die Zutaten kaufen wir entweder im Supermarkt vor Ort ein oder lassen sie uns nach Hause schicken. In diesem Sinne: Guten Appetit!

About Marvin